GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon BOB » 25.09.2014, 08:12

Von 1.Mose bis zur Offenbarung unterscheidet man zwischen einzelnen Personen, indem man Personalpronomen verwendet. Von 1.Mose bis zur Offenbarung benutzt man die gleichen Personalpronomen, um zwischen dem Vater, dem Sohn Gottes und dem Geist Gottes zu unterscheiden. Es gibt wirklich überhaupt keinen Unterschied in der Art und Weise, wie die Personalpronomen verwendet werden hinsichtlich von Menschen oder Gott, so dass wir davon ausgehen sollten, dass der Vater, der Sohn Gottes und der Geist Gottes drei voneinander unterscheidbare Personen sind, genauso wie ein Mensch von einem anderen unterschieden werden kann.

Wenn jemand behauptet, dass Gott nur »eine« Person ist, dann übersieht er willentlich tausende Personalpronomen, die klar und deutlich eine Unterscheidung zwischen Personen zeigen. Wenn wir nach dem Unitarier, Zeugen Jehovas und anderen Gnostikern zwischen dem Vater, dem Sohn Gottes und dem Geist Gottes nicht länger unterscheiden dürfen, dann sollten sie ebenso realisieren, dass sie nicht länger zwischen einem »Adam« und einer »Eva« unterscheiden dürfen, da über beide ebenso gesagt wird, sie seien »ein Fleisch«.

Die Menschheit besteht nicht länger aus unterschiedlichen Personen, wenn dem monotheistischen Jahweh verboten wird in drei unterschiedlichen Personen zu existieren - so wie uns das die Lehre der Trinität zeigt.

Letztendlich ist es absolut erstaunlich zu sehen, zu welcher Wortakrobatik der Unitarismus greifen und in welchem Maße er jeglichen Kontext ignorieren muss, um seine häretische Sicht von Gott zu unterstützen. Wenn auch das dreieine Wesen Gottes über das Verständnis von Mensch und Engel hinausgeht, so ste es doch unmissverständlich in der Heiligen Schrift. Wenn Gott wirklich nur »eine« Peron sein soll, weshalb übersieht der Unitarismus die Tatsache, dass es nicht eine einzige Stelle in der Bibel gibt, die sagt, dass Gott nur eine einzige Person ist?
Liebe Grüße, BOB
BOB
Admin
 
Beiträge: 8304
Registriert: 01.02.2006, 12:12

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon Klaudia » 27.09.2014, 12:27

Ich bin davon überzeugt.

Aber wie entgegne ich einem, der heute von sich sagt ein Nichtchrist, aber gläubig zu sein, der sich genau an dem Teil der Bibel festbeißt, welches du da anfangs zitiert hast, der aber auch sagt, er sei kein Jude, obwohl sein Lebenstil der eines Judens extrem ähnelt.

Er brachte mich in Verbindung mit anderen Juden und alle sagen sie mehr oder weniger das gleiche. Die Bibel von Juden für Juden geschrieben worden und die hebräische Sprache ist nicht so einfach zu übersetzen. So habe die hebräische Sprache z.B. nicht diese Pluralform, wie wir sie aus der deutschen Sprache kennen. Das was wir als Pluralform kennen, das sei in der hebräischen Sprache als Steigerung zu sehen. Wir verstünden unter Elohim eine Mehrzahl, und schließen daraus, dass die dreieinige Gottheit bereits zur Schöpfung existierte. Im Hebräischen aber stünde die Mehrzahl dafür, zu beschreiben, wie groß Gott ist, der Allergrößte. So gäbe es praktisch ein Begriff wie der Allergrößte nicht, stattdessen schreibt man groß groß groß um das Wort "Allergrößte" zu verdeutlichen.

Da die Bibel ursprünglich weder auf deutsch, noch auf englisch, noch auf lateinisch existierte, seien hier Übersetzungsfehler passiert.

So und was kann man solchen Menschen sagen? Am beschde nix, odda? Ich jedenfall wusste nicht, wie ich dem hätte so gscheit begegnen können, dass es den anderen zumindest mal zum Nachdenken gebracht hätte. Ich hab mir dann einfach nur noch gedacht "ach lossn babble".

Aber vielleicht krieg ich ja von euch ein paar Tipps.
Klaudia
 
Beiträge: 2237
Registriert: 02.08.2010, 23:42

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon rolf.h.43 » 29.09.2014, 07:08

Hallo Klaudia!

Guckst du hier!!!

http://www.irrglaube-und-wahrheit.ch/ftopic10844.html


Meine Erfahrung lehrt mich allerdings, dass es sinnlos ist mit Antitrinitariern zu diskutieren. Sie drehen Dir jedes Wort im Mund um und beharren auf ihrer Irrlehre.

Herzliche Grüße

Rolf
rolf.h.43
 
Beiträge: 324
Registriert: 15.03.2012, 19:55

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon Klaudia » 29.09.2014, 18:05

BOB hat geschrieben:Superkluge dumme Menschen die alles besser wissen soll man in Ruhe lassen! =;


Ganz so einfach möchte ich es mir nicht machen.
Es stehen ja auch Menschen dahinter, irregeleitete Menschen.
Endlos diskutiere ich mit Leuten so oder so schon ewig nicht mehr, diese Zeit ist vorbei.
Aber einfach einmal sachlich drauf eingehen und dann ruhen lassen, das liegt mir dann schon am Herzen.
Klaudia
 
Beiträge: 2237
Registriert: 02.08.2010, 23:42

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon mh-ing » 01.10.2014, 16:26

Hallo,
das Problem der Argumente ist sicherlich da. Grundsätzlich ist im Plural im AT nicht die Trinität perse zu erkennen, da z.B. in Psalm 45 jedesmal eben Gott im Plural steht:
Ps 45,8 Du liebst die Gerechtigkeit und hassest das gottlose Wesen, darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit dem Öl der Freuden mehr als deine Genossen.

Diese Stelle zeigt aber auch deutlich, dass der eine Gott den anderen gesalbt hat und folglich mindestens 2 Götter da sein müssen. Man sieht daraus, dass der einzelne Gott als auch dann mehrere Götter zugleich ununterscheidbar gleich im Plural angeredet werden. Daher ist für den Beweis der Trinität der Begriff "Gott"/"Götter" nicht verwendbar. Jedoch der zitierte Psalm ist hier m.E. ausreichend eindeutig.

Gruß

Martin
mh-ing
 

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon Klaudia » 04.10.2014, 12:23

darauf waren wir damals auch schon mal gestoßen, und da soll ein Übersetzungsfehler eingeschlichen sein. So wie z.B. oftmals das Wort Herr in der Bibel erscheint, wo etwas anderes stehen sollte, Gott ebenbürtiger und im Hebräischen hätte halt das Wort Gott nicht die Bedeutung, wie für uns. Weil jede Religion ihren Gott habe, manche sogar mehrere oder gar tausende.
Man sagte mir, dass der Begriff Gott nicht mal annähernd ausdrückt, was er ausdrücken sollte, wenn wir von unserem Schöpfer sprechen, sondern käme eher dem Begriff Herr näher.

das war manchmal sehr schwer, da ich der hebräischen Sprache nicht mächtig bin, aber jemanden vor mir hatte, der oder die als Jude/Jüdin dieser mächtig war. Wie kann man da überhaupt argumentieren?
Klaudia
 
Beiträge: 2237
Registriert: 02.08.2010, 23:42

Re: GOTT ist Drei Personen EIN GOTT

Beitragvon BOB » 04.10.2014, 18:53

Hebräer 1 und Kolosser 1 schreiben eindeutig, JESUS ist derSchöpfer des Universums und der Erhalter!
Liebe Grüße, BOB
BOB
Admin
 
Beiträge: 8304
Registriert: 01.02.2006, 12:12


Zurück zu GOTT ist EIN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast