Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon BOB » 30.05.2013, 14:35

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 02645.html

Neu entdeckte Versteinerungen zeigen, dass das berühmte Tier wohl eher ein Vogel war - Forscher stießen in seinem Stammbaum auf eine Menge Federvieh.

Zitat Ende

Sieh da, wieder zeigt sich, daß die Evolutionslüge eine LÜGE voller Lügen ist! #-o
Liebe Grüße, BOB
BOB
Admin
 
Beiträge: 8304
Registriert: 01.02.2006, 12:12

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon ralf-fennig » 30.05.2013, 15:18

Naja, das wird die Theorie nicht stören.
Aus einem Grund: Lehnt man den Schöpfer ab, der das Universum und alle Arten Leben in seiner Allmacht geschaffen hat, bleibt die Evolution die einzig denkbare Alternative. Anders herum: Wer die Evolutionstheorie ablehnt und dennoch eine Erklärung für das Leben in seiner Vielfalt sucht - der kommt unweigerlich beim Schöpfer an. Darum der Dogmatismus in dieser Frage. Du darfst jede Theorie ablehnen und in Zweifel ziehen, man wird Dich ermutigen und sagen "davon lebt Wissenschaft - weiter so!". Sobald Du die Evolutionstheorie ablehnst bist Du "gefährlich". Es muss sein was sein muss.
Der Mensch ist nicht ein Werk der Umstände, sondern die Umstände sind ein Werk des Menschen.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller
ralf-fennig
 
Beiträge: 5920
Registriert: 07.09.2007, 12:06
Wohnort: 49424 Goldenstedt, Niedersachsen

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon Biblebelt » 01.06.2013, 03:04

Na ja Ralf, aber was hat denn diese Nachricht nun wirklich mit der Evolutionstheory zu tun?

Ich meine die Ausage dabei ist doch das sie sich getäuscht hatten und das es sich vielleicht unter Umständen bei diesem Tier um einen Vogel gehandelt hätte. Es ist ein Zuordnungproblem und kein Problem der Evo-Theory.
Das sich Tierarten in erhalb der Art weiterebntwickeln oder neue Kreuzungen hervorbringen wird ja auch von Christen nicht bestritten.
Also Hund: Dackel, Wolf, Schäferhund Pudel usw. Alles Hunde und Kreuzungen innerhalb der Art. Das bestreiten wir nicht.
Was ich bestreite ist, das aus einem Kanarienvogel ein Elefant werden kann. Das ist Evo-Theory und so was bestreite ich wehement.

Bei dem Artikel wird nur gesagt, das sie dieses ausgestorbene Tier nicht wirklich zuordnen können. War's ein Vogel oder doch nicht? Was geht mich das an?
Ein Vogel Straus ist ein Vogel, wenn er auch nicht fliegen kann. Ob sich der Vogel Strauss irgenbdwann einmal vor vielleicht 1000 Jahren mit einem anderen Vogel gekreuzt hatte und ob die Kreuzung fliegen kann? Nun sie bekommen wirklich genug Geld um ihre Theorien unter die Leute zu bringen.
Biblebelt
 
Beiträge: 2078
Registriert: 13.07.2010, 22:53

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon BOB » 03.06.2013, 08:25

Es ist wichtig, weil dieser Vogel als DER Beweis für Evolution galt, der EINZIGE Missing Link, den sie gefunden hatten.
Nix damit! \:D/
Liebe Grüße, BOB
BOB
Admin
 
Beiträge: 8304
Registriert: 01.02.2006, 12:12

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon Timmy » 04.06.2013, 10:53

Ich hab erst vor kurzem in dem etwas alten, aber dennoch immernoch sehr zu empfehlenden Buch: "Fossilien - Stumme Zeugen" etwas über Archeopterix gelesen. (Ab Seite 125)
http://www.clv.de/Sonstiges/Archiv/Foss ... =Fossilien

Dort wird erklärt dass dieser ganze Zuordnungsquatsch am Ende nichts damit zu tun hat ob es sich um eine Zwischenform handelt oder nicht. Am Ende ist er einfach ein "Mosaik" genauso wie das Schnabeltier ...
und solange die Fossilien zu seiner Entwicklung fehlen kann er nicht als Zwischenform angesehen werden (außer von einigen extremistischen Anhängern der Evolutionslehre). Von daher gibt es hier garkein Problem.
Timmy
 
Beiträge: 269
Registriert: 29.12.2010, 11:05

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon BOB » 04.06.2013, 18:40

Für uns gab es nie ein Problem! O:)
Liebe Grüße, BOB
BOB
Admin
 
Beiträge: 8304
Registriert: 01.02.2006, 12:12

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon ralf-fennig » 04.06.2013, 19:34

Tja - so ist das mit den gut bewiesenen Theorien.
Der Mensch ist nicht ein Werk der Umstände, sondern die Umstände sind ein Werk des Menschen.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller
ralf-fennig
 
Beiträge: 5920
Registriert: 07.09.2007, 12:06
Wohnort: 49424 Goldenstedt, Niedersachsen

Re: Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel

Beitragvon Lester » 27.10.2013, 12:34

Ach, da gibt's doch kein Problem. Kommt auf einen Nebenast und fertig.

Wer mal was spannendes lesen möchte: Paul Chambers 'Die Archaeopteryx-Saga'
Aus dem Umschlag-Text:

Seit seiner Entdeckung hat der Archaeopteryx für viel Verwirrung gesorgt. Stammen die Vögel tatsächlich von den Dinosauriern ab?
Paul Chambers erzählt die skandalträchtige Geschichte des rätselhaftesten Fossilfundes aller Zeiten und zeigt, wie der 'Urzeitvogel'
ehrwürdige Forscher um Ruf und Vermögen und manchmal auch um den Verstand brachte.
Lester
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.2013, 10:42


Zurück zu Wo kommen wir her?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron